Spenden und helfen

Fachpraktische Heilerziehungspflege-Ausbildung

Um junge Menschen für die Arbeit bei der Lebenshilfe Bremen zu begeistern, geht der Fachbereich Wohnen seit 2012 einen neuen Weg.
In Kooperation mit der Heilerziehungspflegeschule IWK in Delmenhorst bietet die Lebenshilfe Bremen eine fachpraktische Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin an.

Das Besondere daran ist, dass die Auszubildenden neben den zwei Schultagen an drei Tagen in der Woche in den Wohneinrichtungen arbeiten. Sie erhalten so eine sehr praxisorientierte Ausbildung.
Interessenten können sich ab sofort im Fachbereich Wohnen bewerben.

Ausbildungsziel

Heilerziehungspfleger/-innen sind sozialpädagogische Fachkräfte der Behindertenhilfe. Die Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in soll dazu befähigen, Menschen mit Behinderungen in ihrem Lebensalltag zu begleiten und sie in ihrer Selbstbestimmung und gesamten Entwicklung zu unterstützen und zu fördern.

Die Ausbildung

Seit Oktober 2012 bietet die Lebenshilfe Bremen die Möglichkeit einer fachpraktischen Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in in Kooperation mit der staatlich anerkannten Fachschule für Heilerziehungspflege IWK in Delmenhorst.
Die Ausbildung erstreckt sich über drei Jahre in Vollzeitausbildung. Ausbildungsbeginn ist jährlich im Oktober. Es findet ein Wechsel von Praxis bei der Lebenshilfe Bremen im Fachbereich Wohnen (durchschnittlich 3 Tage) und Schule (durchschnittlich 2 Tage) statt. Die Lernphasen in der Schule sind eng mit den praktischen Einsätzen bei der Lebenshilfe verknüpft.
Die Ausbildung endet mit schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung. Die erbrachten Leistungen werden benotet und im Zeugnis ausgewiesen. Die bestandene Prüfung berechtigt zum Führen der Berufsbezeichung Heilerziehungspfleger/-in (staatl. Anerkennung).
Die Teilnahmevoraussetzungen für die Ausbildung finden Sie unter www.iwk.eu

Ihr Weg zu uns

Die Lebenshilfe Bremen bietet jeweils acht Arbeitsplätze zur fachpraktischen Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in.
Vorraussetzung hierfür ist ein Schulplatz bei der Fachschule für Heilerziehungspflege IWK in Delmenhorst. Die Bewerbungskriterien hierfür entnehmen Sie bitte dem Einlegeblatt oder wenden Sie sich an:
IWK Delmenhorst
Lahusenstraße 5
27749 Delmenhorst
Tel. 04221-93510
www.iwk.eu

Bewerben Sie sich rechtzeitig parallel bei der Lebenshilfe Bremen mit folgenden Unterlagen:

  • Aussagekräftiges Bewerbungsschreiben, aus dem Ihre Motivation hervorgeht
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Tätigkeitsnachweise, Praktikumsbescheinigungen


Senden Sie Ihre Unterlagen an: Lebenshilfe Bremen e.V., Fachbereich Wohnen, z.Hd. Thomas Schnittka.
Für Rückfragen wenden Sie sich an die Fachbereichsverwaltung Wohnen der Lebenshilfe Bremen:
Daniele Hepner, Tel. 0421-387 77 27, E-Mail