Spenden und helfen

Helfen macht Spaß!

Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit geistiger Behinderung, die sich freiwillig engagieren möchten, gibt es jetzt bei der Lebenshilfe Bremen das Projekt: "Helfen macht Spaß!".  Bürgerschaftliches Engagement bringt Menschen zusammen und schenkt die Erfahrung: „Ich bin wirksam und wertvoll“.

Gleichzeitig ist das freiwillige Engagement ein Beitrag für mehr Teilhabe und Inklusion. Auch Menschen mit Behinderung sollen die Möglichkeit haben, sich in der Gesellschaft zu engagieren. Sie tun dies wie andere Freiwillige mit Freude und erhalten dafür Dank und Wertschätzung. So entstehen neue Kontakte und Erfahrungen für alle.

 

Träger und Organisationen gesucht

Für unser Projekt „Helfen macht Spaß!“ sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Wir suchen Träger und Organisationen, die helfende Hände gebrauchen können.

Welche Aufgaben kommen in Frage?
Es gibt viele Einsatzbereiche, die für Menschen mit Behinderung interessant sind. Beispielsweise Seniorenarbeit, Arbeit in Kirchengemeinden, Stadtteilfeste, Sportveranstaltungen, Spendenläufe, Umweltschutz, Flüchtlingshilfe, Tierschutz.

Die Aufgaben können vielfältig und unterschiedlich sein.
Menschen mit Behinderung

  • begleiten Bewohner eines Pflegeheims beim Spaziergang
  • besuchen Katzen und Hunde im Tierheim
  • schenken beim Seniorennachmittag Kaffee aus
  • helfen bei Sportveranstaltungen oder bei Festen


Ansprechpartnerinnen für das Projekt:

  • Julia Mandos, Tel. (0421) 387 77 30, E-Mail:
  • Iris Bunzendahl, Tel. (0421) 387 77 54, E-Mail:

Wir beraten Sie gern und vermitteln zwischen Organisationen und Freiwilligen passende Angebote. Bei Bedarf werden die Freiwilligen bei ihrem Engagement durch Mitarbeiter der Lebenshilfe Bremen unterstützt.

Das Projekt „Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit Behinderung“ wird gefördert durch die Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe Bremen e.V.