Spenden und helfen

Kinderoase - Integrative Säuglings- und Kleinkindertagesstätte

Die Säuglings- und Kleinkindertagesstätte Kinderoase wurde 1971 von Frau Burgel Wieting gegründet. Seit 1982 werden dort ganz selbstverständlich Kinder mit und ohne Beeinträchtigung aufgenommen. Das war bundesweit einmalig! Seit April 2015 gehört die Kinderoase zur Lebenshilfe Bremen.

Lebenshilfe und Kinderoase verstehen inklusive Erziehung als gemeinsame Erziehung und Bildung von behinderten und nicht behinderten Kindern, unabhängig von kulturellen Unterschieden oder Besonderheiten. 

Jede Gemeinschaft wird lebendig durch die Vielfalt ihrer Mitglieder. In der Kinderoase sind Kinder mit jeder Form von Beeinträchtigung willkommen.

Ein besonderes Angebot in der Kinderoase ist die Frühförderung in Kleingruppen und als Einzelförderung. Burgel Wieting hat sich dafür eingesetzt, dass auch in Zukunft eine eigene Frühförderin in der Kinderoase beschäftigt wird. „Mit einer eigenen Frühförderin im Haus können wir ganz anders auf die persönlichen Bedürfnisse der Kinder eingehen“, so Burgel Wieting. Die Lebenshilfe Bremen konnte sich auf diese Bedingung gut einlassen, denn auch ihr ist die gute Förderung der Kinder ein großes Anliegen. Dazu Andreas Hoops, Geschäftsführer der Lebenshilfe Bremen: „Wir freuen uns sehr, dass die Kinderoase jetzt zur Lebenshilfe Bremen gehört. Die Kinderoase ist eine hervorragende Einrichtung, die bundesweit eine Vorreiterrolle in Sachen Inklusion eingenommen hat. Das ist insbesondere dem großen Engagement von Frau Burgel Wieting zu verdanken, aber natürlich auch der hochqualifizierten Arbeit der MitarbeiterInnen. Diese gute Arbeit wollen wir fortsetzen. Und ich denke, dass Frau Wieting weiterhin kritisch beobachten wird, wie sich „ihre“ Kinderoase weiterentwickelt. Wir danken Burgel Wieting für ihren großen Einsatz insbesondere für Familien mit einem beeinträchtigten Kind und wünschen ihr für den Ruhestand alles Gute!“