Spenden und helfen

Krankengymnastik

Unsere Praxis für Krankengymnastik betreut seit 1992 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 20 Jahren, die die Paul-Goldschmidt-Schule, Förderzentrum für körperliche und motorische Entwicklung in Bremen besuchen. Das besondere: Unsere Praxis ist in der Schule.

Spielen, sich bewegen, den eigenen Körper spüren. Kinder mit einer Körperbehinderung möchten aktiv sein und am Leben teilnehmen. Eine Krankengymnastik, die individuell auf das behinderte Kind abgestimmt ist, unterstützt seine ganzheitliche Entwicklung und Selbständigkeit.
Die richtige Sitzhaltung üben, den besten Stand ausprobieren, sich fortbewegen - mit einem gezielten Angebot fördern wir die Selbstwahrnehmung des Kindes. Fehlstellungen der Gelenke, Wirbelsäulenverkrümmungen, Atemeinschränkungen, Schmerzen - diese und andere Spätfolgen der Behinderung möchten wir mit unserer Therapie möglichst gering halten.

Unser Angebot richtet sich ganz nach den Bedürfnissen des Kindes. Wir erkunden gemeinsam mit dem Kind dessen Fähigkeiten und berücksichtigen seine Stimmungen.
Wir bieten unsere Behandlungen nach ärztlicher Verordnung in den Räumen der Krankengymnastik oder auch integrativ in den Klassenräumen an.
Wir beraten Eltern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schule. Gemeinsam können wir eine umfassende Hilfe durch Krankengymnastik erreichen.

Durch unser Angebot in der Schule können wir den Kindern zusätzliche Anfahrten in die Praxen ersparen, so werden die Eltern entlastet und der Nachmittag bleibt frei für andere Aktivitäten.

Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei

  • der Hilfsmittelversorgung
  • Formalitäten mit den Krankenkassen
  • der Erarbeitung von Stellungnahmen.

Wir möchten den Kindern die bestmögliche Betreuung anbieten. Deshalb sind unsere Mitarbeiterinnen ausgebildet in

  • Bobath
  • Vojta
  • Psychomotorik
  • Sensorischer Integration
  • Rückenschule
  • Pilates
  • Fußreflexzonenmassage
  • Atemtherapie
  • Lymphdrainage
  • Sturzprophylaxe.