Spenden und helfen

Unterstützung nach Maß

Bei der Lebenshilfe Bremen können Menschen mit geistiger Behinderung so wohnen, wie sie es möchten. Es gibt Wohnen in Gemeinschaft und die Möglichkeit, alleine zu wohnen. Die Lebenshilfe unterstützt die Menschen so wie sie es brauchen.

In den Wohngemeinschaften leben bis zu 17 Frauen und Männer. Mit einer Betreuung rund um die Uhr bieten wir Menschen unabhängig von Art und Schwere der Behinderung eine umfassende Betreuung.

In den Wohngruppen leben bis zu 9 Menschen, die im Alltag vieles allein bewältigen. Sie werden tagsüber zu bestimmten Zeiten von uns unterstützt.

Viele der Wohngemeinschaften und Wohngruppen sind in Apartments gegliedert. Das bietet Privatsphäre und soziale Kontakte auf kurzem Weg.

Wohngemeinschaften

Unsere Einrichtungen berücksichtigen die Bedürfnisse der Bewohner nach Gemeinschaftsleben und privatem Rückzug. Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer, das er nach seinem Geschmack einrichten kann. Außerdem gibt es Gemeinschaftsräume wie Wohnzimmer und Küchen. Jeweils zwei Bewohner teilen sich ein Bad.

Wir bieten den Bewohnern eine bedarfsgerechte Begleitung und individuelle Assistenz im Alltag. Die Bewohner gestalten alle anfallenden Aufgaben des gemeinschaftlichen Wohnens mit. Mit einer Betreuung rund um die Uhr bieten wir in dieser Wohnform auch Menschen mit hohem Hilfebedarf eine angemessene Unterstützung.

In unmittelbarer Nähe unserer Wohngemeinschaften gibt es Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote und eine gute Anbindung an das Nahverkehrsnetz.

Zur Zeit gibt es sieben Wohngemeinschaften in den Stadtteilen Gröpelingen, Kattenesch, Osterholz, Burglesum und Blumenthal. Eine der Wohngemeinschaften wurde speziell für gehörlose BewohnerInnen mit geistiger Behinderung eingerichtet.

Wohngruppen

Seit 1977 gibt es bei der Lebenshilfe Bremen Wohngruppen. Dort leben jeweils acht bis neun Frauen und Männer unterschiedlichen Alters mit geistiger Behinderung. Wohngruppen sind für Menschen geeignet, die ihren Alltag teilweise selbständig bewältigen - etwa den Weg zum Arbeitsplatz oder die Gestaltung der Freizeit. In anderen Bereichen des täglichen Lebens sind sie jedoch auf Hilfe angewiesen.

Wir stehen den Bewohnern in der Wohngruppe täglich mehrere Stunden, jedoch nicht rund um die Uhr, begleitend zur Verfügung. Tagsüber arbeitet ein Großteil der Bewohner unserer Wohngruppen in der Werkstatt für Behinderte.
Unsere Einrichtungen berücksichtigen die Bedürfnisse der BewohnerInnen nach Gemeinschaftsleben und privatem Rückzug. Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer, das er nach seinem Geschmack einrichten kann. Außerdem gibt es gemeinsame Räume wie Wohnzimmer und Küche. In mehreren Wohngruppen gibt es außerdem für Paare und Einzelpersonen Apartments mit eigener Küche und Bad, in denen sie auf Wunsch weitgehend unabhängig leben können.

Unsere Wohngruppen liegen in unmittelbarer Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangeboten. Alle Einrichtungen sind gut an das Nahverkehrsnetz angebunden.

Unsere fünf Wohngruppen befinden sich in Stadtmitte, Walle, Horn-Lehe, Blumenthal und Vegesack.