Menu

Angebote

Kontakt

Lebenshilfe Bremen e.V.
Waller Heerstraße 55
28217 Bremen

Ihre AnsprechpartnerInnen:

Annette Bölicke
Tel. 0421 387 77-87
E-Mail: 

Oliver Giedow
Tel. 0421 387 77-86
E-Mail: 

Frauke Weißkirchen
Tel. 0421 387 77-92
E-Mail: 

Downloads

Ambulante pädagogische Hilfen

Mittendrin im Leben

Den eigenen Weg finden und mit anderen gemeinsam etwas erleben, das ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Beeinträchtigung nicht immer einfach. Die Ambulanten Pädagogischen Hilfen unterstützen sie im Rahmen der Eingliederungshilfe dabei, am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Dazu gehört die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten, die Gestaltung von sozialen Kontakten, die Begleitung zu gemeinschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen ebenso wie die Förderung von alltagspraktischen Fähigkeiten.

Für wen ist die Hilfe?

Für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene mit einer Beeinträchtigung, die bei ihren Eltern leben.

Wodurch ist die Hilfe geregelt?

Der gesetzliche Anspruch auf diese Hilfe ist im Sozialgesetzbuch SGB XII und SGB IX geregelt. Besondere Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern. Die Hilfe dient dazu, dass sich Menschen mit einer Beeinträchtigung ganzheitlich entwickeln und am Leben in der Gesellschaft teilhaben können.

Wie wird die Hilfe beantragt?

Der Antrag auf Ambulante Pädagogische Hilfen wird beim zuständigen Amt für Soziale Dienste gestellt. Wir helfen Ihnen gern bei der Antragstellung. Das Amt prüft den persönlichen Bedarf und teilt in einem Bescheid mit, wie viele Stunden pro Woche für die Begleitung bewilligt werden. In der Regel wird der Bedarf einmal im Jahr überprüft und für ein Jahr festgelegt.

Welche Kosten können entstehen?

Bei der Antragstellung für Kinder und Jugendliche wird das Einkommen der Eltern überprüft. Bei der Antragstelllung für Erwachsene wird das Einkommen des Erwachsenen selbst überprüft. Je nach Einkommen kann vom Amt für Soziale Dienste ein Eigenanteil festgesetzt werden. Die Eltern können nach der Prüfung entscheiden, ob sie die Hilfe in Anspruch nehmen und den Eigenanteil zahlen möchten. Unternehmungen während der Begleitung stimmen die Familien mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter ab. Kosten, die im Rahmen der Begleitung entstehen, zum Beispiel Eintrittsgelder, trägt die Familie.

Kontakt

Lebenshilfe Bremen e.V.
Waller Heerstraße 55
28217 Bremen

Ihre AnsprechpartnerInnen:

Annette Bölicke
Tel. 0421 387 77-87
E-Mail: 

Oliver Giedow
Tel. 0421 387 77-86
E-Mail: 

Frauke Weißkirchen
Tel. 0421 387 77-92
E-Mail: 

Downloads
Scroll to Top