Interdisziplinäre Frühförderung

Spielend die Welt entdecken

Jedes Kind ist eine eigenständige, aktive Persönlichkeit mit individuellen Stärken und Schwächen. Die Stärken zu erkennen und zu unterstützen schafft Selbstvertrauen beim Kind. Frühförderung ist ein Angebot von der Geburt an und kann Kinder in den ersten Lebensmonaten, über den Besuch einer Kindertageseinrichtung bis hin zur Einschulung begleiten. Es richtet sich an Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung, mit einer Beeinträchtigung der Teilhabe oder an Kinder, die von einer Behinderung bedroht sind. Die Interdisziplinäre Frühförderstelle der Lebenshilfe Bremen begleitet Kinder seit über 40 Jahren dabei, ihre Fähigkeiten zu entfalten und sich in ihrer Lebenswelt zu orientieren.

 

Das Kind im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Mit einer individuellen und spielerischen Förderung unterstützen wir ganzheitlich die Entwicklung des Kindes. Wir besprechen mit ihnen, ob Hilfen notwendig sind, welche Möglichkeiten es gibt und welche Unterstützung sie und ihr Kind brauchen.  Übrigens: Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung oder Beeinträchtigung von mindestens drei Monaten haben einen Rechtsanspruch auf Frühförderung. Das Angebot ist für die betroffenen Familien kostenfrei.

Frühförderung – für mein Kind?

Frühförderung kann einem Kind helfen, wenn es z.B.

  • auffallend ruhig oder unruhig ist,
  • nicht gut sieht oder hört,
  • besonders berührungsempfindlich oder schmerzunempfindlich ist,
  • nicht altersgemäß spricht,
  • sich nicht altersgemäß bewegt, auffallend vorsichtig, ängstlich, ungeschickt ist oder ungewöhnliche Bewegungen macht,
  • Auffälligkeiten im Kontakt mit Kindern oder Erwachsenen zeigt,
  • Gefühle nicht oder besonders stark zeigt,
  • aufgrund einer Frühgeburt besondere Unterstützung benötigt,
  • eine Behinderung hat bzw. nicht vollumfänglich am gesellschaftlichen Leben teilhaben kann oder
  • eine oder mehrere ärztliche Diagnosen vorliegen.

 

Unsere Angebote und Schwerpunkte

  • Wir beraten Sie rund um das Thema Frühförderung und besprechen, ob eine Unterstützung notwendig ist oder welche Hilfsangebote ansonsten in Frage kommen.
  • In unseren Spiel- und Therapieräumen bieten wir gezielte heilpädagogische und therapeutische Frühförderung als Hilfe aus einer Hand an.
  • Wir helfen bei der Beantragung von Frühförderung und weiterer Hilfen, z.B. bei Pflegegeld oder Betreuungsangeboten.
  • Wir arbeiten eng mit den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, Ärzten und weiteren Kooperationspartnern zusammen.
  • Je nach entsprechender Verordnung kann die Frühförderung in unseren Räumen, in der Kindertageseinrichtung oder in der Familie erfolgen.

Welche Hilfe ist die richtige für mein Kind?

Wir sind eine interdisziplinäre Frühförderstelle. Das bedeutet, dass wir eine heilpädagogische Förderung als Einzelleistung oder eine Komplexleistung anbieten. Die “Komplexleistung Frühförderung” besteht aus einer aufeinander abgestimmten Kombination von heilpädagogischen und therapeutischen Maßnahmen – je nach den Bedürfnissen des Kindes und den Vorgaben des Förder- und Behandlungsplans, der von der Früherkennungsstelle im Kinderzentrum erstellt wird. In unserem Team arbeiten Expert*innen mit verschiedenen Qualifikationen. Dazu gehören Behinderten-, Heil-, und Sozialpädagogik, Physio- und Ergotheraphie, Logopädie sowie Erziehungswissenschaft. Die Mitarbeiter*innen besprechen regelmäßig untereinander und mit ihnen als Eltern, welche Fortschritte ihr Kind zeigt. So ist eine kontinuierliche und individuelle Hilfe gewährleistet.

Ihr Weg zu uns

Den Einstieg in unsere Angebote bildet die individuelle Beratung. Für eine erste Kontaktaufnahme rufen Sie uns gerne unter Tel.: 0421 222 12-0 an.

Kontakt

Interdisziplinäre Frühförderstelle
der Lebenshilfe Bremen e.V.
Landwehrstraße 99
28217 Bremen

Ihre Ansprechpartnerin:

Bettina Lukesch-Facklam
Tel. 0421 222 12-16
E-Mail: 

Downloads
Scroll to Top