Restcent-Spende von ArcelorMittal für die Bunte Berse

Für den Sommer 2018 ist die Eröffnung des neuen inklusiven Wohnprojekts der Lebenshilfe Bremen in der Bersestraße im Stadtteil Gröpelingen geplant. Neben Apartments für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung werden dort auch sozialpädagogische Spielkreise und eine Kinderkrippe der „Weserkinder“ beheimatet sein. Nun durften sich die künftigen Spielgruppen über tatkräftige Unterstützung durch die Mitarbeiter*innen von ArcelorMittal Bremen freuen. Neben den neuen Räumen für die Spielkreise und die Krippe ist auch ein großer maritimer Spielplatz auf dem Außengelände für die Kinder geplant.

Für dessen Ausbau überreichten Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter von ArcelorMittal Bremen am 19. Januar einen Scheck aus ihrer Restcent-Spendenaktion in Höhe von 2.500 Euro an Hans-Peter Keck, Geschäftsführer der Lebenshilfe Bremen, Uwe Bartuschat, Leiter der Frühförderung, und Verena Löw, Spielkreisleiterin der Weserkinder. Bei einer Restcent-Spende stellen die Mitarbeiter*innen jeden Monat die Cent-Beträge ihrer Gehaltsabrechnung für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung und das Unternehmen verdoppelt die gesammelte Summe der MitarbeiterInnen. Die Lebenshilfe Bremen bedankt sich herzlich bei allen MitarbeiterInnen von ArcelorMittal Bremen, die sich an der Spende beteiligt haben. Sie haben mit ihrer Unterstützung dazu beigetragen, den Kindern der „Bunten Berse“ einen wunderbaren Raum zum Spielen, Toben und Entdecken zu schaffen.

 Lebenshilfe Bremen Logokreis

Scroll to Top